50 wöchentliche Folgen ERP-Podcast. Wahnsinn. Und: unser ERP-Podcast wird immer populärer. In den ersten zwei Monaten 2018 hatten wir ähnlich viele Folgenabrufe wie im gesamten Jahr 2017. Danke dafür nicht nur an Sie als Hörer, sondern auch an das gesamte Team, das mich bei diesem Podcast unterstützt! Dabei besteht der Nutzen nicht nur in einer wöchentlich neu erstellten Folge rund um Ihr Datenfundament, sondern auch in dem mittlerweile sehr großen Pool an relevanten Themen: Nutzen, Kosten, Auswahl und Einführung von Unternehmenssoftware, Stammdatenmanagement, Mandantenfähigkeit, Cloud oder nicht Cloud und viele weitere Themen. Mittlerweile sind es mehr als 40 Stunden Information und Wissenschaftstransfer für Sie.

Folgen-Nr. 50 ist für mich ein Anlass, Ihnen einen ganz besonderen Einblick in die Ausgestaltung und Potenziale eines zentralen Datenfundaments zu geben. Eine Folge, die nachdenklich stimmt, aber zugleich auch ganz viele Anregungen für zukünftige Unternehmensausrichtungen mit einem zentralen Datenfundament geben kann. Herr Canbolat ist gleichzeitig Entwickler eines Warenwirtschaftssystems als auch Betreiber einer E-Commerce-GmbH. Monatlich rund 35.000 Bestellungen und 130.000 Finanztransaktionen mit nur 12 Mitarbeitern? Unmöglich? Fragen wir ihn doch selbst.

Viel Vergnügen.