Folge 117 – Der Geist schafft den Körper

Weshalb wurde aus Goethes und Schillers Werken Weltliteratur? Wie in den vorangegangenen Jahrhunderten war das eigentlich nicht abzusehen: Es gab kein Zentrum geistiger Kultur in Deutschland, keine Großstadt, die Wirtschaft war rückständig, die Straßen waren voller Schlamm und politisch herrschten unbefreite Verhältnisse. Doch die Antwort findet sich in Schillers Wallenstein-Zitat: der Geist schafft sich den Körper. Einige Jahrzehnte später dann das gleiche in der deutschen Wirtschaft: aus Rückständigkeit wird eine rasche und innovative Aufholjagd bis hin zu dem Innovationslabel „made in Germany“. Und heute? Heute gelten wir digital als rückständig. Wenn Sie wissen wollen, wie die deutsche Wirtschaft damit umgeht und was auch gerade an den Universitäten passiert und ob sich der Wallensteinsche Geist vielleicht auch hier den Körper, will sagen das digitale Geschäftsmodell, schafft, dann ist diese Folge genau richtig für Sie!

Zurück zur Übersicht